Citrin Wirkung & Anwendung als Heilstein ? Kristall



? Wunderschöner Citrin*: https://amzn.to/3mBs7df

Wie ist die Wirkung von Citrin?

Förderung von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl: Citrin kann dir helfen, dein Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu stärken, indem er dir hilft, deine eigenen Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und zu schätzen.

Anziehung von Fülle und Wohlstand: Citrin wird oft als Stein des Wohlstands bezeichnet, weil er die Fähigkeit hat, Fülle und Reichtum in dein Leben zu ziehen. Er kann dir dabei helfen, erfolgreichere und erfüllendere Lebensumstände zu manifestieren.

Stärkung der Kreativität und Manifestationsfähigkeit: Citrin kann deine Kreativität und Schaffenskraft fördern, indem er dein Sakralchakra und Solarplexuschakra aktiviert. Dies kann dir dabei helfen, neue Ideen und Projekte zu verwirklichen.

Förderung von innerem Gleichgewicht und mentaler Klarheit: Citrin kann dir helfen, ein größeres inneres Gleichgewicht und eine verbesserte mentale Klarheit zu erreichen, indem er negative Energien und emotionale Blockaden löst.

Wie kann Citrin entladen, gereinigt und aufgeladen werden?

Entladen: Citrin ist ein selbstreinigender Stein und muss normalerweise nicht entladen werden. Wenn du dennoch das Bedürfnis verspürst, ihn zu entladen, lege ihn für ein paar Stunden in eine Schale mit Hämatitsteinen oder anderen Entladesteinen.

Reinigung: Halte den Citrin unter fließendes Wasser, um ihn zu reinigen. Lass das lauwarme Wasser ein paar Minuten über den Stein fließen, um Schmutz und Energieablagerungen zu entfernen. Trockne den Stein anschließend mit einem weichen Tuch ab.

Aufladen: Um deinen Citrin energetisch aufzuladen, kannst du ihn auf eine Bergkristallgruppe legen oder im direkten Sonnenlicht platzieren. Allerdings ist zu beachten, dass Citrin empfindlich auf direkte Sonneneinstrahlung reagieren kann und seine Farbe verblassen könnte. Es ist daher ratsam, ihn nur für kurze Zeit im Sonnenlicht zu belassen oder indirektes Sonnenlicht zu nutzen.

Steckbrief Citrin:

Mineralname: Citrin
Alternative Namen: Goldtopas, Madeiratopas, Sauerampferquarz
Chemische Formel: SiO2 (Siliziumdioxid)
Mineralgruppe: Quarz-Gruppe
Farbe: Blassgelb bis goldgelb, manchmal orangefarben oder bräunlich
Kristallsystem: Trigonal
Mohshärte: 7
Dichte: 2,65 g/cm³
Glanz: Glasartig
Bruch: Muschelig
Transparenz: Durchsichtig bis durchscheinend
Erstfund: Schon in der Antike bekannt
Hauptabbaugebiete: Brasilien, Madagaskar, Russland, Vereinigte Staaten, Sambia, Uruguay
Handelsformen: Rohsteine, geschliffene Steine, Schmuckstücke
Typische Einschlüsse: Flüssigkeitseinschlüsse, Glimmer, Rutil, Hämatit
Imitationen und Synthesen: Citrin-Imitationen aus Glas, Kunststoff oder anderen Materialien; synthetische Citrine sind ebenfalls erhältlich
Geschichte und Mythologie: In vielen Kulturen als Stein des Lichts, der Fülle und des Wohlstands verehrt
Wertbestimmung: Abhängig von Qualität, Farbintensität, Größe und Seltenheit
Chakra-Assoziation: Solarplexuschakra, Sakralchakra
Sternzeichen-Assoziation: Zwilling, Löwe, Jungfrau

Spirituelle Eigenschaften:

Förderung von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
Anziehung von Fülle und Wohlstand
Stärkung der Kreativität und Manifestationsfähigkeit

Anwendungsbereiche:

Schmuckstücke wie Anhänger, Armbänder und Ringe
Meditation und Energiearbeit
Dekorative Elemente wie polierte Steine, Drusen oder Skulpturen

Heilstein-Therapie:

Unterstützung bei Verdauungsproblemen und Stoffwechsel
Förderung von innerem Gleichgewicht und mentaler Klarheit
Stärkung des Immunsystems und der körperlichen Regeneration

DISCLAIMER:
Bei Heilsteinen sprechen wir von Heilen auf energetischer Ebene, nicht verwechselbar mit der klassischen Schulmedizin. Bei Beschwerden wenden Sie sich immer zuerst an ihren Arzt. Dieser Beitrag dient nicht zur Selbstmedikation. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien ersetzen keinesfalls ärztlichen Rat.

Links mit * gekennzeichnet sind Amazon Partner Affiliate Links

source

Edelsteinmetropole